Die historischen Villen von Bagheria

Die historischen Villen von Bagheria, die Adelsresidenzen der "Gattopardi"

Bagheria ist die Stadt des Malers Renato Guttuso und Quell der Inspiration zahlreicher Künstler, darunter der Filmregisseur und Oscar-Preisträger Giuseppe Tornatore, der hier geboren ist und eine kurze Zeit lang in Bagheria gelebt hat. Eine Entdeckungsreise zu einem der verborgenen Schätze Siziliens abseits der klassischen Touristenrouten, aber vom umso größerer Bedeutung, da Bagheria einige der schönsten Adelsresidenzen der Insel zu bieten hat. Meisterwerke, die zwischen dem ausgehenden 17. und dem beginnenden 20. Jahrhundert von talentierten Architekten auf Wunsch des sizilianischen Adels und des wohlhabenden Bürgertums erbaut wurden; so manche dieser Persönlichkeiten findet sich in dem weltberühmten Roman Der Leopard von Tomasi di Lampedusa wieder, der übrigens die Vorlage zu Luchino Viscontis gleichnamigem Erfolgsfilm von 1963 bildete, mit Claudia Cardinale, Alain Delon und Burt Lancaster in den Hauptrollen.

Hier die wichtigsten historischen Villen von Bagheria:

  • Villa Trabia: um die Mitte des 18. Jh. von Michele Gravina, Fürst von Comitini erbaut, am Ende des Jahrhunderts in den Besitz der Familie Lanza di Trabia übergegangen und 1890 vom Fürsten Pietro Lanza di Trabia renoviert. Heute ein privates Anwesen, das teilweise zu touristischen Zwecken vermietet wird.
  • Villa Butera: 1658 im Auftrag von Giuseppe Branciforti, Fürst von Pietraperzia und Leonforte erbaut, heute im Besitz der Stadt Bagheria.
  • Villa Cattolica: 1736 von Francesco Bonanno erbaut, seit 1988 im Besitz der Stadt Bagheria, Sitz des Museo Guttuso, einer Theaterwerkstatt sowie diverser Werkstätten für Inneneinrichtung und Malerei.
  • Villa Palagonia: 1715 im Auftrag des Fürsten von Palagonia, Francesco Ferdinando Gravina, erbaut und wegen der vielen grotesken Statuen und der bizarren Einrichtung die “Villa der Ungeheuer” genannt.
  • Villa Ramacca: Mitte des 18. Jh. auf Geheiß des Fürsten von Ramacca erbaut, wird heute für Veranstaltungen vermietet.
  • Villa Spedalotto: 1783 auf Wunsch von Don Barbaro Arezzo erbaut und auf einem Hügel am Rande der Ebene von Solanto gelegen. Schauplatz diverser Filme, derzeit nicht zu besichtigen.
  • Villa Valguarnera : 1712 auf Geheiß von Maria Anna di Gravina, Fürstin von Cattolica, erbaut und 1783durch Maria Anna Valguarnera fertiggestellt. Geführte Besichtigungen und Übernachtungen möglich.
  • Villa Villarosa : Ende des 18. Jh. im Auftrag von Don Placido Notarbartolo, Herzog von Villarosa erbaut, derzeit sind Besichtigungen nicht möglich (Privatbesitz).
  • Villa Certosa: Sitz der ständigen Ausstellung antiker Spielzeuge
  • Villa De Cordoba: 1753 durch die Familie De Cordoba erbaut, Schauplatz von Veranstaltungen, beherbergt Sammlungen von Spielzeug, Fotoapparaten und Kleidern.

Weitere Informationen auf der Website der Stadt:
Comune di Bagheria.

Häuser in der Nähe von Die historischen Villen von Bagheria