Die schönsten Strände im Südosten Siziliens

Die besten Strände im Südosten Siziliens, die beliebtesten und die geheimsten

Die Strände im Südosten Siziliens gehören zu den schönsten und unberührtesten der Insel. Ausgedehnte Strände aus feinem, goldgelbem Sand wechseln sich mit kleinen Buchten und ihren halbmondförmigen Uferstreifen ab. Einige unter ihnen liegen in Naturreservaten und sind ganz und gar unberührt, in manchen Fällen sind sie nur zu Fuß zu erreichen und daher auch im Sommer kaum besucht. Andere sind leicht zugänglich und als Lido ausgestattet; hier findet man Sonnenliegen und -schirme sowie Restaurants und Cafés.

  • Terrauzza kleiner Strand aus Sand und Kies
  • Arenella goldgelber Sand, im Sommer sehr besucht, teils frei zugänglich, teils mit mehreren Lidos
  • Fontane Bianche Strand mit weiß-gelbem Sand, im Sommer sehr besucht, teils frei zugänglich, teils als Lido eingerichtet
  • Gallina (Eloro) Lido, teils aus Kieselsteinen, teils aus feinem gelbem Sand, smaragdfarbenes Meer vor einem schönen Pinienhain, die Zugangsstraße ist recht schmal
  • Marchesa und Gelsomineto (Eloro) wunderschöner Strand aus feinem, goldgelbem Sand vor einem schönen Pinienhain
  • Lido di Avola goldgelber Sandstrand in der Ortschaft Avola
  • Pantanello (Eloro) frei zugänglicher Srand aus feinem, goldgelbem Sand, eingefasst von Agaven
  • Cicirata langer Strand aus feinem gelbem Sand
  • Calabernardo
  • Lido di Noto
  • Spiaggia della Pizzuta teils als Lido eingerichteter Strand mit feinem, goldgelbem Sand
  • Eloro ca. 300 m zu Fuß vom Parkplatz aus, Strandbar und Süßwasserduschen vorhanden.
  • Marianelli geringe Wassertiefe, sehr feinkörniger Sand, ruhig und abgelegen, nicht ganz leicht zu erreichen.
  • Calamosche ein wahres Paradies, ein kleiner, abgelegener Strand, ca. 20 min zu Fuß (1 km).
  • Vendicari ein langer, ins Meer hinaus ragender Sandstrand, geringe Wassertiefe, im Norden Überreste einer alten Tonnara.
  • San Lorenzo am Südende gerade außerhalb des Reservats gelegen, ideal für Kinder
  • Marzamemi breiter Strand aus feinem, goldgelbem Sand, zahlreiche Cafés und Bars
  • Punta Rio e Punta delle Formiche der südlichste Punkt Siziliens, ein unberührter Strand aus feinem, goldgelbem Sand mit Dünen, teisl als Lido mit Sonnenschirmen und -liegen eingerichtet (gegen Eintritt). Hier fließen zwei Meere ineinander, das Ionische und das Mittelmeer
  • Carratois freier Strand aus feinem, goldgelbem Sand
  • Granelli langer, halbmondförmiger Sandstrand, glasklares offenes Meer
  • Santa Maria del Focallo 6 Kilometer langer Strand aus feinem, goldgelbem Sand