Naturreservat Torre Salsa

Torre Salsa ist eine vom WWF geschützte Oase mit einsamen und wilden Stränden

Zwischen Siculiana Marina und Eraclea Minoa erstreckt sich ein so gut wie unberührter Küstenstreifen, das Naturschutzgebiet Torre Salsa, wo sich Kreideklippen mit Kalksteinfelsen abwechseln, die teils mit Lehmschichten bedeckt sind. Das Naturschutzgebiet umfasst 761,62 Hektar und liegt in der Provinz Agrigent in der Gemeinde Siculiana. Gras- und Buschvegetation bedeckt das unzugängliche Terrain, das jedoch ab und an über schmale, zwischen den Felsen verlaufende Wege den Zugang zum Meer und dem herrlichen Strand gestattet. Das Gebiet umfasst 6 km Strand und verbindet sozusagen das Festland mit dem Meer, das hier wunderbar klar und fischreich ist. Die Torre Salsa, ein alter Wachturm, liegt im Herzen dieser Oase und beherrscht den Gipfelpunkt eines kleinen Vorgebirges, an dem hie und da, wo die Erosion am stärksten ist, der weiße Mergel durchscheint. Eine wild zerklüftete Felslandschaft am Ufer des Meeres schafft eine Unzahl kleiner Pfade zwischen Fels und Wasser, wo kleine Fische hin und her schießen und Krustentiere Zuflucht finden. Insgesamt zeigt wechseln Aussehen und Beschaffenheit der Küste zwischen steilen Klippen, gigantischen Sanddünen und einsamen Stränden – ein bevorzugtes Ziel für die Liebhaber des kristallklaren Meeres.