Die Tonnara von Marzamemi

Marzamemi: Hafen, Tonnara und Heimat des Schriftstellers Vitaliano Brancati

Marzamemi ist eines der authentischsten und faszinierendsten Fischerstädtchen an der sizilianischen Ostküste. Es liegt 3 km von Pachino entfernt in der Provinz Syrakus und wird bespült vom tiefblauen Ionischen Meer, das hier an der Küste zwei kleine natürliche Häfen namens „Fossa“ und „Balata“ bildet, in denen die typischen bunten Boote der sizilianischen Fischer schaukeln… Das „verzauberte Dorf“, wie Marzamemi auch genannt wird, entwickelt sich um die berühmte alte Tonnara di Marzamemi herum, die seit der Araberzeit als eine der größten und produktivsten Anlagen für den Thunfischfang bekannt war; hier wurde der üppige Fang verarbeitet und in Salz oder Öl eingelegt konserviert. Heute sind die Tonnara, der Palazzo Villadorata (einst die Residenz des Eigentümers) und die angrenzenden Lagerräume gekonnt renoviert und dienen teils als Touristenwohnungen, teils als eleganter Rahmen für die typisch sizilianischen Familienfeiern und Bankette. Der Ort selbst besteht aus niedrigen, aus dem hiesigen Sandstein errichteten Häusern, den sog. „Fischerhäuschen“ für die Arbeiter der Tonnara, die um die typisch sizilianische, quadratische Piazza Margherita herum gebaut sind, die tagsüber mit roten Geranien prunkt und bei Sonnenuntergang und abends äußerst romantisch wirkt. Ein Spaziergang durch Marzamemi ist wirklich zauberhaft: die alten, engen Gässchen sind erfüllt von warmem Sonnenlicht und an ihren Ende zeigt sich jeweils ein blauer Zipfel Meer… Die Luft schmeckt nach Salz, nach Ruhe, nach vergangenen Zeiten – und nach jenem alten, faszinierenden Metier Siziliens, dem Fischfang. Sowohl auf der Piazza als auch in den beiden Häfen kann man hervorragende Fischgerichte bestellen, mit sizilianischer Meisterschaft zubereitet und an Tischen im Freien serviert, unter dem Sternenhimmel und umgeben von den uralten Häusern der Altstadt. In den zahlreichen Pubs und Cafés genießt man köstliche Granita aus Mandeln oder schwarzen Maulbeeren ebenso wie einen reichhaltigen Apéritif bei Sonnenuntergang oder einen Drink nach dem Abendessen. Zwei große Fachgeschäfte bieten die berühmten Fischkonserven, die kleinen Pachino-Tomaten und ausgezeichnete Kräutersaucen an; besonders beliebt ist die bottarga di tonno rosso (getrockneter und gesalzener Thunfischrogen, eine wunderbare Zutat für ausgezeichnete Nudelgerichte), die nach einer uralten, arabisch-phönizischen Methode hergestellt wird. Aber Marzamemi besitzt auch einen wunderschönen großen, zum Teil mit Liegestühlen ausgestatteten Strand am glasklaren Meer, und zahlreiche Anlegeplätze für Boote und Yachten. Von dem Hafen „Balata“ aus sieht man das berühmte, viel fotografierte Inselchen Isolotto Brancati mit seinem roten Haus direkt am Meer, in dem sich der in Pachino geborene bedeutende italienische Schriftsteller und Dramaturg Vitaliano Brancati inspirieren ließ. 1993 nutzte der Regisseur Gabriele Salvatores das malerische Dorf als Kulisse für seinen Film Sud (mit Silvio Orlando, Claudio Bisio und Francesca Neri). Seit 2000 ist Marzamemi auch Schauplatz des Kino-Events Festival Internazionale del Cinema di Frontiera und wird für eine Woche zu einem einzigen großen Kinosaal unter freiem Himmel.

Häuser in der Nähe von Die Tonnara von Marzamemi