Scala dei Turchi

Die weißen Klippen von Scala dei Turchi

Die kleine Ortschaft Realmonte liegt auf einer ebenen Felsterrasse inmitten der fruchtbaren Campagna aus Rebgärten, Mandel- und Olivenhainen und ist nur wenige Kilometer von einer der schönsten Küsten Sizilien entfernt. Die erste gesichtere Erwähnung des Dorfes stammt aus dem 17. Jh., genauer gesagt dem Jahre 1681, als Don Domenico Monreale die Erlaubnis erhielt, in diesem Gebiet eine Siedlung zu errichten; im 18. und 19. Jh. waren dann die Fürsten Castrofilippo die Herren des Ortes. Unter rein kulturellem Aspekt sind in Realmonte die Mutterkirche San Domenico und der Monterosso-Turm erwähnenswert, während der Küstenstreifen die Strände Punta Bianca, Capo Rossello und die zauberhafte Scala dei Turchi zwischen dem Strand und den die Küste begrenzenden Kreidehügeln umfasst. Es handelt sich um eine Klippe aus Mergel, einem feinkörnigen Sedimentgestein aus Kalk und Lehm von charakteristischer rein weißer Farbe, die Wind und Regen zu einer natürlichen Treppe geformt haben. Diese unverwechselbare Klippe erhebt sich zwischen zwei Sandstreifen am Meer; sie ist nur über den Strand und dann über einen steilen, treppenartigen Weg aus Kalkstein zugänglich, aber von ihrem Gipfel aus hat man einen fantastischen Blick über die gesamte agrigentinische Küste. Das blendende Weiß des weichen Felsgesteins zwischen den Blautönen des Himmels und des Meeres bietet ein wunderbares Schauspiel - ein wahres Paradies.
Unbedingt sehenswert ist das Salzbergwerk (noch in Betrieb) mit der „Kathedrale“, die die Bergleute im 100 m Tiefe in den Salzstock getrieben haben. Man fährt mit einem Minibus zu den Salzflözen hinunter und durch die Stollen (30 Personen maximal, jeweils am letzten Mittwoch im Monat).

  • Realmonte Baia di Capo Rossello zwei Strände aus feinkörnigem, goldgelbem Sand: der in der Stadt ist stärker besucht, der andere liegt etwas abseits und ist in 15 min zu Fuß erreichbar. Kioske vermieten Sonnenschirme und Liegestühle
  • Le Pergole Strand aus feinkörnigem, goldgelbem Sand gleich neben dem Kap Torre di Monterosso, hier gibt es einen Kiosk, wo man Pedalos, Sonnenschirme und Liegestühle mieten kann
  • Realmonte Scala dei Turchi ein ins Meer abfallender, blendend weißer Felssporn, der zwei Strände aus feinem goldgelbem Sand trennt
Scala dei Turchi ist in den letzten Jahren sehr bekannt geworden, und im Sommer das Ziel vieler Touristen, und auch die hier Ansässigen kommen gern hierher, sodass der Ort besonders im Juli und August und an den Wochenenden sehr besucht ist. Wir empfehlen daher einen Abstecher an einem Werktag, am besten im Mai, Juni, September oder Oktober.

Häuser in der Nähe von Scala dei Turchi