Die schönsten Strände

Entdecken Sie die schönsten Strände Siziliens: ob eleganter Lido, ob wild, abgelegen und einsam oder klein, bequem und familiengerecht - alle sind eine Reise wert

Sizilien besitzt etwa 930 km Küste mit über 100 Stränden, die dank der Vielfalt der Küstenformationen ganz unterschiedliche Kennzeichen haben. Die Küsten sind teil s zerklüftet, mit vielen engen Einschnitten oder lang gezogen und felsig; anderswo wiederum gibt es Sandstrände an weiten Buchten. das Erscheinungsbild des Bodens verändert sich je nach geologischem Ursprung; Fels und Sand sind also jeweils recht verschieden voneinander, was ihre Bestandteile anbelangt. Die wenigen Strände mit feinem, weißem Sand konzentrieren sich hauptsächlich in der Gegend östlich von Trapani und im Süden von Syrakus. Bei Cefalù, Agrigent und Ragusa finden wir vor allem Strände mit feinkörnigem, goldgelbem Sand und solche mit einer Mischung aus Sand und Kieselsand. Westlich von Messina, an der Nordküste, gibt es graue Sand-Kieselstrände und solche, die aus größeren, rundgeschliffenen Kieseln bestehen. An der Ostküste und bei Catania am Ionischen Meer finden wir Strände mit mittelgroßen und großen Kieseln, sowie auch Küstenstreifen mit grauem, mit Kieselsand durchmischtem Sand. Insbesondere bei Catania gibt es Strände aus schwarzen Lavakieseln vulkanischen Ursprungs.