Taormina

Taormina, die Perle des Mittelmeer-raumes

Hoch über dem Meer an die Felsen geschmiegt, liegt Taormina in 200 m Höhe auf einem Absatz des Monte Tauro in der Provinz Messina. Die Ursprünge des Ortes sind ungeklärt; die erste Siedlung geht jedoch vermutlich auf die Zeit noch vor der ersten griechischen Kolonie (Naxos, 735 v. Chr.) auf Sizilien zurück. Im Lauf der Jahrhunderte wurde Taormina nacheinander von den Griechen, den Römern, den Goten, Byzantinern, Arabern und schließlich den Bourbonen beherrscht. In der Folge bekundeten zahlreiche berühmte Schriftsteller und Künstler (Goethe, Maupassant, Houel u. a.) ihr Interesse an diesem anmutigen Ort und an seinen archäologischen Schönheiten. Damit beginnt die Entwicklung Taorminas als Reiseziel für den Luxustourismus, dessen Vertreter anfangs hauptsächlich aus England kamen, man denke nur an Lady Florence, Tochter des Barons Spencer Trevelyan (deren Großmutter väterlicherseits Lady Maria Wilson, eine Cousine Königin Victorias war), die sich dafür entschied, in Taormina zu leben und den reichen Philanthropen Salvatore Cacciola heiratete, Bürgermeister von Taormina und Freund des Duke of Kent. Nach Taormina kamen auch König Edward VII., Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Nietzsche, der deutsche Kaiser Wilhelm II., Oscar Wilde und Zar Nikolaus I. Damit wurde die Stadt zu einem mondänen Urlaubsziel erster Güte, auch dank ihrer Naturschönheiten und dem großartigen Blick auf den Ätna und die Bucht mit der Isola Bella. Es entstanden zahlreiche Adelsvillen, Palazzi und Luxushotels. Ende der 1960er Jahre kam dann der Massentourismus, dem die massive Zubetonierung der unmittelbaren Umgebung zu verdanken ist. Heute zieht Taormina Tausende Besucher aus aller Welt an, die sich in der kleinen Altstadt außerordentlich wohl fühlen, wo man die Besichtigung architektonischer Schmuckstücke mit einem Streifzug durch die zahllosen Läden des Städtchens verbinden oder von den vielen Bars und Restaurants aus das herrliche Panorama der Bucht genießen kann. Mittelpunt der Ortschaft ist jedoch das einzigartig gelegene griechische Theater hoch über dem Mittelmeer mit seinem atemberaubenden Blick auf den Ätna (vulcano Etna): Hier finden im Sommer Konzerte und Veranstaltungen statt. Taormina ist ein kleiner Ort, der besonders im Sommer schwierig zu erreichen ist; das geeignetste Verkehrsmittel ist die Seilbahn, die vom Meeresufer in die Stadt hinauf führt, oder einer der zahlreichen Shuttlebusse, die zwischen ihren Standplätzen und der Stadtmitte hin und her fahren. Die Küste unterhalb Taorminas bietet mehrere sehr schöne, im August allerdings auch sehr besuchte Strände, darunter Isola Bella, den Lido Spisone, Mazzarò und Giardini Naxos.

Taormina liegt 30 Autominuten von Catania und Messina entfernt ganz in der Nähe des Ätna-Naturparks (Parco naturale dell'Etna).




Häuser in der Nähe von Taormina